Die Vereinsgeschichte

Der Modellflugzeugclub MFC-Roth e.V.

Erste Flugversuche wurden im Jahre 1974 durchgeführt.
Daran beteiligt waren: Aus Roth Hans Höchsmann, aus Berg Willibald Fahrenschon und Robert Walz, aus Hirbishofen Karl Gamperling und Karl-Heinz Heinisch. Die damals verwendeten Modelle konnten überwiegend aus der Hand gestartet werden, so dass sich der Modellflugsport nur an Wegrändern und auf gemähten Wiesen abspielte. Im Laufe der Jahre wurden Modelle, Anforderungen und auch die Modellfluggruppe immer größer, so daß bald der Wunsch nach einem ständigen Start- und Landeplatz auf Verwirklichung drängte.

Hans Höchsmann brachte "den Stein ins Rollen". Nach langer Suche wurde ein Wiesengrundstück an der Hirbishofer Straße gefunden, das den Anforderungen entsprach. Der Besitzer war bereit zu einem mehrjährigen Pacht- und Nutzungsvertrag. Daraufhin wurden alle 16 Modellflieger ins Gasthaus "Adler" in Roth eingeladen. Dieser 16. Oktober 1983 wurde zur Geburtsstunde des MFC Roth.

Die Gründungsmitglieder waren: Klaus Ernst, Willibald Fahrenschon, Karl-Heinz Heinisch, Wolfgang Heinisch, Hans Höchsmann, Peter Höchsmann, Hans-Dieter Huth, Heinrich Kircher, Hans-Dieter Lang, Dagobert Mager, Eduard Mäusle, Roland Puscher, Klaus Raidt, Dietmar Schilder, Robert Walz und Hans Weidner.

Die "ersten" Modellflieger 1983

Im Frühjahr 1985 wurde der Flugplatz verbreitert und mit Humus eingeebnet, um den mittlerweile höheren Ansprüchen von Piloten und Modellen zu genügen. Bald war auch der Platzeigentümer zum Verkauf des Geländes bereit. Im März 1986 wurde der MFC Roth ins Vereinsregister aufgenommen und führt seither den Namen "MFC-Roth e.V."
Bald darauf wurde eine offizielle Aufstiegserlaubnis durch das Luftamt München erteilt. 1987 wurde der Platz erworben und das neue Modellfluggelände mit einem Fest eingeweiht. Der MFC zählte in diesem Jahr 35 Mitglieder. Sein Vereinsheim ist im ,Alten Schulhaus" von Roth.

Am 18.6.1988 wurde aus Anlaß des 100jährigen Geburtstages des Ozeanfliegers Hermann Köhl ein Flugwettbewerb abgehalten, an dem Modellflieger aus nah und fern teilnahmen.